Hervorgegangen aus den Patchwork-Kursen an der KVHS seit den 80er Jahren begannen wir, uns bald auch außerhalb der Kurse zu treffen, um miteinander zu nähen und gemeinsame Unternehmungen zu planen. Im Sommer 1994 fuhren einige von uns zur Quilt-Expo nach Karlsruhe, gleichzeitig hatten wir unsere erste Gruppenausstellung in Norden. Im Mai 1996 folgte eine mehr oder weniger improvisierte Quilt Show im Schlosspark von Lütetsburg - auf langen Wäscheleinen konnten die Besucher des Himmelfahrtsgottesdienstes im Park unsere Arbeiten bewundern. Für die meisten war es eine recht ungewohnte Begegnung!

Mit Quilts im Gepäck, auf den Spuren ostfriesischer Auswanderer, ging es dann 1997 in die USA nach Iowa. Die Begegnung mit amerikanischen Quilterinnen und ihrer Tradition war sehr interessant und zeigte, dass wir inzwischen - geprägt durch unsere Kursleiterinnen - begannen, einen ganz eigenen Stil zu entwickeln.

Zu den Quilt-Expos 1998 in Innsbruck, 2000 in Straßburg und 2004 in Den Haag wurden wieder Reisen organisiert, ebenso besuchten wir mehrmals die Ausstellungen der niederländischen Gilde und die Quilt-Championship in unserem Nachbarland. Nicht zu vergessen Birmingham und das Patchworktreffen im Val d´Argent im Elsass.